Print version template
ARCHIV 2006 - Februar 2014
Drinnen/Draußen. Über Grenzen und soziale Ausschlüsse
Polar 15 - Release - Vortrag - Screening - Diskussion - Barabend

 

Privatschule, Townhouse und Biomarkt versus Problembezirk, Eckkneipe und Penny. Mit dem sozialen Gefälle wachsen auch die Grenzzäune – nicht nur zwischen einzelnen Ländern und Regionen, sondern auch innerhalb der Gesellschaften selbst. Häuserzeilen und ganze Stadtviertel verschwinden hinter Mauern und Alarmanlagen – sie werden zu »Gated Communities«. Türsteher verweigern den Zugang zu exklusiven Räumen, Clubs und Netzwerke versprechen Vorteile für Abstiegsgeängstigte. Wer drin ist, schließt die Tür hinter sich ab! Zeichen für eine »Refeudalisierung« unserer Gesellschaft?

 

Wie könnte demgegenüber eine neue Politik der Inklusion aussehen? An welchen Orten, durch welche Institutionen kommt die Gesellschaft zusammen?

 

Vorstellung polar 15:

Peter Siller, leitender Redakteur polar, Berlin

 

Impulsvortrag und Diskussion:

Sighard Neckel, Soziologe, Frankfurt

»Zur Refeudalisierung der modernen Gesellschaft«

 

Diskussion mit Filmbeispielen aus der Medienarbeit des Gallus Zentrums:

Franca Schirrmacher, Gallus Zentrum, Frankfurt

 

Moderation:

Benjamin Pfeifer, Heinrich Böll Stiftung Hessen

 

Im Anschluss Party mit dem polar-DJ-Team

 

Donnerstag, 30. Januar 2014, 20:00 Uhr

Orange Peel, Kaiserstraße 39, Frankfurt am Main

 

In Kooperation mit polarkreis e.V. und Orange Peel



 

Studienwerk der Heinrich-Böll-Stiftung